Am Anfang war der Wunsch danach, meine Ideen und Konzepte professionell zu verwirklichen. Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen erste Eindrücke darüber, was wir tun und wer wir sind. Fühlen Sie sich herzlich willkommen!

Möchten Sie mehr wissen?
Wie alles begann

 

Wie alles begann

Als ich mich im Jahr 2007 selbstständig gemacht habe, hatte ich bereits einiges von der Welt gesehen: Ich war sehr viel gereist, hatte Großstadtluft geschnuppert und im Ausland gelebt. Dennoch fiel mir die Entscheidung, mich beruflich im Münsterland niederzulassen, sehr leicht. Hier sind meine Wurzeln, hier bin ich aufgewachsen.

Die Ergotherapie war damals noch deutlich weniger bekannt und anerkannt als heute, dies sowohl in der Wissenschaft, als auch in der Öffentlichkeit. Zudem fehlte es an Praxen, die die Methoden und Inhalte der therapeutischen Arbeit professionell umsetzten. So wuchs in mir der Wunsch danach, selbst eine Praxis zu gründen, Verantwortung zu übernehmen und meine Ideen und Vorstellungen zu realisieren.

Im August 2007 eröffnete ich meine zunächst noch kleine Praxis in Greven. Vom ersten Tag an wurde ich nachhaltig von Frau Natascha Kötte als angestellte Ergotherapeutin unterstützt. Zu unseren Klienten zählten damals wie heute sowohl Kinder als auch Erwachsene, somit war und ist die Bandbreite unserer Therapieinhalte weit gestreut. Die Nachfrage nach den Therapieplätzen war schon ein knappes Jahr nach der Praxiseröffnung so groß, dass weitere Kolleginnen eingestellt wurden und ein Umzug in deutlich größere Räumlichkeiten erfolgte. Im Jahr 2017 erweiterte ich die Praxisräumlichkeiten erneut. Dies bedeutete deutlich mehr Komfort für die Patient/Innen und ein entspannteres Arbeiten für meine Kolleginnen und für mich.

Das Geheimnis unseres Erfolgs? Echtes und individuelles Interesse an dem Wohlergehen der Patient/Innen sowie ein hochprofessionelles Arbeiten, gepaart mit einer gesalzenen Prise Menschlichkeit. Wir treten nicht auf der Stelle, wir bleiben offen für Neues und hinterfragen unsere Arbeit immer wieder.

Wir haben das Privileg, hier vor Ort und auch über die Grenzen des Münsterlands hinaus sehr gut vernetzt zu sein. Das interdisziplinäre Arbeiten mit Ärzten, Psychologen, Kliniken, Therapeuten, Schulen und anderen Einrichtungen bereichert unsere Arbeit nachhaltig.

Ferner entwickeln meine Kolleginnen und ich uns kontinuierlich weiter: Regelmäßige interne und externe Fortbildungen sind ebenso selbstverständlich, wie der tägliche fachliche Austausch.

Seit Jahren fungieren wir als Kooperationspartner/Innen von Fachschulen, deren Schüler/Innen wir im Rahmen der Ausbildung fachlich anleiten und die ihre Prüfungen in unserer Praxis ablegen. Wir unterstützen die Akademisierung unseres Berufs, indem wir regelmäßig bereits examinierte Ergotherapeut/Innen als Werksstudent/Innen, der Hochschulen auf ihrem studentischen Werdegang begleiten, anleiten und in der Praxis beschäftigen.

Bei all dem ist Folgendes ganz sicher: Die Wirksamkeit unserer Therapien und die Zufriedenheit unserer Patient/Innen und deren Angehörigen sind für uns der größte Motivator. Ich bin beruflich nur so gut, wie meine Kolleginnen es sind und meine Wertschätzung für sie ist ebenso groß, wie mein Vertrauen in ihre Fähigkeiten. Wir bereichern einander nicht nur in unserem beruflichen - sondern nahezu täglich auch im menschlichen Miteinander. Danke.

Was ist Ergotherapie

Wir Ergotherapeuten helfen und begleiten Menschen, die durch Krankheit, Behinderung oder aufgrund ihres Alters in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind und Schwierigkeiten bei alltäglichen Aufgaben haben. Ergotherapie zielt darauf ab, die Selbständigkeit der betroffenen Menschen zu erhöhen, sodass der Alltag in Beruf, Schule und Familie wieder so unabhängig wie möglich bewältigt werden kann.

Tätigkeitsfelder

Aufgrund unserer umfassenden und vielseitigen Qualifikationen, können wir Ihnen in unserer Praxis Leistungen aus folgenden Fachbereichen anbieten:

 

Ziele der Ergotherapie

Nach einer umfassenden Diagnostik und einer gemeinsamen Zielsetzung, können wir gezielte ergotherapeutische Maßnahmen einsetzen, welche dem Betroffenen helfen sollen, den vielfältigen Anforderungen seines Lebens (wieder) gerecht zu werden. Durch die erhöhte Handlungsfähigkeit kann der Patient eine deutliche Steigerung seiner Lebensqualität wahrnehmen, welche sich nicht nur auf ihn, sondern auch auf seine Angehörigen und sein gesamtes soziales Umfeld überträgt.

Geriatrie

 

 

In der Geriatrie steht die Behandlung von älteren Menschen, die in ihrer Selbstständigkeit und Lebensqualität durch altersbedingte Erkrankungen eingeschränkt sind, im Fokus. 

Diese können unter anderem sein:

  • Degenerative Erkrankungen des Zentralnervensystems wie z.B. demenzielle Erkrankungen, Alzheimer, Morbus Parkinson
  • Orthopädische Beeinträchtigungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Psychogeriatrische Erkrankungen

Orthopädie
und Chirurgie

Die ergotherapeutische Behandlung im orthopädisch / chirurgischen Bereich umfasst alle Störungen des Bewegungsapparates.

Beispielsweise bei: 

  • Amputationen
  • Lähmungen von Nerven vor allem der Arme und des Rumpfes
  • Angeborenen Fehlbildungen des Rumpfes, der Arme und der Hände
  • Verletzungen der Knochen, Muskeln, Sehnen und der Nerven
  • Abnutzungserscheinungen und Erkrankungen der Wirbelsäule und anderer großer Gelenke (Schulter, Hüfte oder Knie)
  • Tumoren der Knochen, Muskeln oder Nerven
  • Entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis

Handtherapie

Die Handtherapie ist ein spezielles Untergebiet der orthopädischen Behandlung in der Ergotherapie. Es finden Behandlungen bei einem Zustand nach Verletzungen, angeborenen Fehlbildungen, degenerativen Prozessen und nach operativen Eingriffen an der oberen Extremität statt.

Beispielsweise bei:

  • Frakturen im Bereich der Handwurzel- und Mittelhandknochen sowie der Finger
  • Sehnen- und Kapselbandverletzungen
  • Verbrennungen und dadurch entstandenes Narbengewebe
  • Amputationen oder angeborenen Fehlbildungen
  • Nervenverletzungen/Nervenkompressionen z.B. das Karpaltunnelsyndrom
  • Arthrose oder Arthritis
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Komplexeren Verletzungen (z.B. Quetschungen)

Psychiatrie

In der Ergotherapie wird die Behandlung von psychischen Störungen bei Menschen aller Altersstufen unterstützt. Hierbei sollen das emotionale, kognitive und körperliche Empfinden gefördert werden.

Indikationen können unter anderem sein:

  • Schizophrenie
  • Depressionen
  • Bipolare Störungen
  • Borderline – Persönlichkeitsstörungen
  • Suchterkrankungen
  • Hirnorganisches Psychosyndrom
  • Essstörungen
  • Autismus, Verhaltens- und Entwicklungsstörungen

Neurologie

 

 

Die neurologische Behandlung umfasst alle Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Diese können unter anderem sein:

  • Schlaganfall
  • Parkinson-Syndrom
  • Multiple Sklerose
  • Querschnittslähmung
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Traumen des Nervensystems, z.B. Schädel-Hirn-Trauma
  • Polyneuropathien

< >>

„Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele mit dem Körper zu heilen“.

(Oscar Wilde)

Lerntherapie

Im Rahmen einer ergotherapeutischen Behandlung kann die Lerntherapie hilfreich sein, wenn ein Kind oder Jugendlicher beim Lesen, Schreiben, Rechnen und/oder in der Handlungsplanung Schwierigkeiten aufzeigt. Oftmals lassen sich diese durch reines, intensives Üben Zuhause nicht beheben oder demotivieren das Kind zusätzlich. Da die Ursachen für Defizite in diesem Bereich mannigfaltig sind, führen wir eine spezielle und standardisierte Diagnostik durch und therapieren nach individuell angepassten pädagogisch-psychologischen Methoden.

 

Zu unserem Leistungsspektrum gehören:

  • Befundung einer Lese- und Rechtschreibproblematik (LRS/Legasthenie) oder einer Rechenproblematik (Dyskalkulie)
  • Früherkennung von Lernschwierigkeiten oder Reizverarbeitungsstörungen, die eine Lernstörung begünstigen können (im Vorschulalter)
  • Förderung und Ausbau von Lernstrategien und Arbeitsstrukturen
  • Lerntherapeutische Angebote im Einzelsetting oder in Kleingruppen
  • Elternberatung

Pädiatrie

Die Pädiatrie in der Ergotherapie beschäftigt sich mit der Förderung und dem Ausbau von motorischen, kognitiven, sensorischen sowie emotionalen Fähigkeiten im Kindes- und Jugendalter.

Im Speziellen bedeutet dieses:

  • Therapie von Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen (Hör- und Sehverarbeitung, Gleichgewicht, Tiefensensibilität, Taktilität)
  • Behandlung von motorischen / koordinatorischen Auffälligkeiten
  • Förderung von fein- und grafomotorischen Fähigkeiten
  • Therapiekonzepte bei Minder- und Hochbegabungen
  • Behandlung von Kindern mit geistigen und körperlichen Behinderungen
  • Therapiekonzepte bei ADS und ADHS
  • Lerntherapie (LRS, Dyskalkulie, Lernstörungen)
  • Durchführung verhaltenstherapeutischer Programme (Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, Prävention und Intervention bei Ängsten und Depressionen, Sozialkompetenztraining)
  • Elternberatung

Wir legen Wert auf eine fundierte Befunderhebung, in welcher wir ganz gezielt neben den Förderbereichen auch die Stärken Ihres Kindes herausfinden wollen. Denn nur unter Einbeziehung der individuellen Ressourcen eines Kindes kann eine gesunde Arbeits- und Lerngrundlage geschaffen werden. Das Kind soll nicht auf seine „Schwächen“ reduziert, sondern durch den Einsatz seiner Fähigkeiten positiv bestärkt werden. Dieses löst in ihm eine gesteigerte Motivation aus, wodurch es oftmals erstmals erlebt, dass Lernen auch (wieder) Spaß machen kann.

Hierfür sind zudem eine intensive Elternarbeit sowie eine umfassende Netzwerkarbeit mit angrenzenden Berufsgruppen wie Ärzten, Psychologen, Lehrern, Erziehern und den medizinischen Heilberufen notwendig. Zudem stehen wir im Austausch mit Frühförder- und Familienberatungsstellen sowie diversen pädagogischen Einrichtungen.

Ein Kind ist immer als Teil eines Systems zu sehen, in welchem es häufig als „Problemträger“ identifiziert wird, die Gründe dafür jedoch häufig verborgen bleiben. Uns ist es von daher wichtig, neben der direkten Arbeit mit und an dem Kind, auch eine intensive Elternberatung mit Hilfestellungen und Erkenntnissen aus der Verhaltenstherapie darzubieten.

Das Team

 

CHRISTIANE
KESTERMANN
Praxisinhaberin
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

Natascha Kötte
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

Anna Westkamp
Praxisleitung
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

Sarah Kleine-Bardenhorst
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

Sarah Maria Pilch
Staatl. anerk. Ergotherapeutin
Ergotherapie Bachelor of Science

Swantje Hüsken
Staatl. anerk. Ergotherapeutin
Ergotherapie Bachelor of Science

Anna Heimbrock
Staatl. anerk. Ergotherapeutin
Ergotherapie Bachelor of Science

Hannah Kassling
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

Birgit Willebrandt
Praxismanagement
med. Fachangestellte

CHRISTIANE
KESTERMANN
Praxisinhaberin
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

NATASCHA TAPPE
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

ANNA WESTKAMP
Praxisleitung
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

SARAH KLEINE-BARDENHORST
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

Sarah Maria Pilch
Staatl. anerk. Ergotherapeutin
Ergotherapie Bachelor of Science

SWANTJE HÜSKEN
Ergotherapeutin
Ergotherapie Bachelor of Science

ANNA HEIMBROCK
Ergotherapeutin
Ergotherapie Bachelor of Science

HANNAH KASSLING
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

HANNAH KASSLING
Staatl. anerk. Ergotherapeutin

 

Wir suchen Unterstützung!

Sie sind Ergotherapeut/in?
Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf,
wir sind gespannt auf Ihre Bewerbung.

02571 - 918 09 45
info@ergotherapie-kestermann.de


Stellenbeschreibung

DIE PRAXIS

Bei uns erwartet Sie eine modern ausgestattete, geschmackvolle Praxis mit großzügigen Räumlichkeiten auf einer Gesamtfläche von 360 Quadratmetern.

Empfangen werden Sie in unserem freundlichen Anmeldebereich mit zwei separaten Wartezonen für die erwachsenen Patienten/Innen und für unsere Kinder.

Wir bieten Ihnen neun individuell auf die einzelnen Fachbereiche zugeschnittenen Behandlungsräume zur optimalen Durchführung der Therapie.

WIE FINDEN WIR ZUEINANDER?

Der erste Schritt zu uns

Da die ergotherapeutische Behandlung ein medizinisches Heilmittel ist, welches eine Vertragsleistung der Krankenkassen darstellt, muss eine ärztliche Verordnung für Ergotherapie ausgestellt werden. Diese wird, je nach Bedarf bis zu 10 Therapieeinheiten umfassen. In Einzelfällen bieten wir auch Therapien für Selbstzahler an, bitte sprechen Sie uns an.

Im Anschluss daran können Sie telefonisch mit uns einen Termin vereinbaren.

Um eine Kontinuität in den Therapieverlauf bringen zu können, erhält jeder Patient einen festen Termin. In der Regel findet dieser einmal die Woche an einem festen Tag sowie zu einer festen Uhrzeit statt. Der zeitliche Umfang beträgt je nach durchgeführter Maßnahme zwischen 30 und 60 Minuten.

Bestimmte medizinische Indikationen erfordern gegebenenfalls eine höhere Frequenz.

Die Terminvergabe erfolgt so individuell wie möglich, jedoch unter der Prämisse, dass die Vormittagstermine in der Regel für Vorschulkinder sowie für unsere Erwachsenen Patienten reserviert sind und die Nachmittagstermine durch schulpflichtige Kinder belegt werden.

 

 

Der erste Termin

Zunächst führen wir ein ausführliches Anamnesegespräch mit Ihnen, in welchem Sie Ihr Anliegen und Ihre Wünsche an die Ergotherapie schildern können. Auf dieser Grundlage ist es uns möglich, eine ganzheitliche und gründliche Befundung sowie eine entsprechende Zielsetzung zu erheben.

Bitte denken Sie unbedingt daran, bereits zu diesem ersten Termin die gültige Verordnung des Arztes sowie Ihre Versichertenkarte bzw. die Ihres Kindes mitzubringen.

weiterer Therapieverlauf

Im Anschluss an unsere fundierte Befunderhebung findet in der Regel ein Gespräch statt, welches Raum für ausführliche Fragestellungen sowie Zielsetzungen bietet. Zudem wird am Ende jeder Verordnung überprüft, ob ein weiterer Therapiebedarf besteht.

 

 

 

 

 

Praxis für Ergotherapie 
Christiane Kestermann

 

Marktstraße 64
48268 Greven
Fax: 02571 918 09 47
www.ergotherapie-kestermann.de
info@ergotherapie-kestermann.de

 

Kontakt

 

 

02571 - 918 09 45

Termine werden ausschließlich nach einem telefonischen Erstkontakt vergeben.

Terminverschiebungen können aus praxisorganisatorischen Gründen ausschließlich telefonisch entgegen genommen werden.
(Bitte nicht per E-mail)

Unser Standort

ANFAHRT / LAGEPLAN

Sie finden uns in der Fußgängerzone der
Markstraße 64, über dem Intersport Modegeschäft.

Unsere Praxis liegt in der 2. Etage und
kann gegebenenfalls mit dem Fahrstuhl erreicht werden.

Parkmöglichkeiten finden Sie auf dem sehr nahe gelegenen „Wilhelmparkplatz“ sowie auf den umliegenden Parkflächen.


Impressum   |   Datenschutz   |   Cookies & Plugins
© 2021 Ergotherapie Kestermann